Posts

Logik Logistik quo vadis

2022 scheint ein Jahr der Wende zu sein und Nein ich werde mich jetzt hier nicht zu Putin äußern sondern zu einem Aspekt der vielen die sich schon länger damit beschäftigen nicht überraschend kommt die Logistikkrise. Ich hatte diese Woche ein Gespräch mit der großartigen Ute Mündlein in dem es unter anderem auch über die Logistikkrise ging auf Basis dieses Gesprächs hab ich diesen Blogeintrag geschrieben. Der große Aderlass Es ist eine Binsenweisheit die Bevölkerung überaltert zusehens und daraus resultiert auch das viele die bisher gearbeitet haben in ihren wohlverdienten Ruhestand gehen. Dazu gehören auch LKW Fahrer, Lokführer und das gesamte Logistikpersonal. Bisher füllte man die Personalbestände mit ausländischen Mitarbeitern auf, das führte auch dazu das selbst Leute von den Philippinen in Mitteleuropa LKW fahren. Es ist bezeichnend das man lange dachte man könne so weitermachen und hoffen das es nicht weiter auffällt das niemand wirklich Gedanken darüber gemacht hat wie man es m

Danke Genesis

Es ist eine Mischung aus Trauer und unfassbarer Dankbarkeit, das Genesis Ende März 2022 endgültig aufgehört haben zu existieren. Nicht nur das Peter Gabriel beim Letzten Konzert in London im Publikum war, nein auch das man während des Deutschland Abschnittes der Last Domino Tour Parallel zu Steve Hackett gespielt hat. Ich war eigentlich ein spät berufener Fan, der erst in den 90ern Genesis für sich entdecken konnte. Die Band hatte mich obwohl sie eigentlich schon am Ende ihres Schaffens stand dann erst fasziniert, neben meinen absoluten Lieblingshits Turn it on Again Abacab Land of Confusion Firth of Fifth Tonight, Tonight, Tonight Alien Afternoon und Do the Neurotic waren es auch die Persönlichkeiten Banks und Rutherford die mich immer wieder mal fasziniert haben, echte Soundtüftler die eine schon fast Nerdige Attitüde haben. Gut dann waren da noch die Frontmänner Gabriel, Collins und der Waliser Wilson nicht zu vergessen die über 30 Jahre beständige Live Komponente best

Elon Musk und die Linken auf Twitter

Er hat sie mal wieder alle gekriegt. Während die Welt nicht drauf geachtet hat, hat Elon Musk (dessen erklärter Fanboy ich ja bin) es wieder getan, er hat alle direkt überrascht, nun was hat er diesmal getan, er hat sich mit gut 9% bei Twitter eingekauft. Nun ist auf der Plattform, die ich erst kürzlich endgültig den Rücken gekehrt habe ja gerade in Deutschland eher das Salonlinke Klientel vorhanden das sich natürlich nun regelrecht verbal ritzen. Ich finde das wiederrum ziemlich lustig, wenn ich ehrlich bin, da mich die Verlogenheit dieser Klientel eh schon seit sehr langer Zeit regelrecht anwidert. Schau mer halt mal was passiert wenn er seinen Anteil an Twitter noch deutlich weiter ausbaut, er gehört jetzt schon zu denen die dieses sehr gut bespielen.

Neil Young Joni Mitchell Joe Rogan und das große Egal

Mein Lieblingsradiomoderator Jürgen "Herman the German" Hermann hielt ja immer große Stücke auf Neil Young. Für mich jedoch war er eigentlich seit Freedom 1989 nicht mehr statt. Auch das Ende von Crosby Stills Nash and Young trug dazu bei das er für mich uninteressant war. Es hatte das Große Egal eingesetzt. Was Joni Mitchell angeht, ich wusste nicht mal das die überhaupt noch Lebt Naja und Joe Rogan war schon immer Joe Rogan, niemand der hierzulande große Rollen spielt. Das man nun Young und Mitchell auf Spotify verliert entlockt mir grade mal ein Schulterzucken, die Medien bauschen das hierzulande grad auf und ich denke mir das auch die Medien sich mal drüber gedanken machen sollten ob man wirklich aus jeder Fliege einen Elefanten machen muss. Young gilt eher als unangenehmer Zeitgenosse der auch David Crosby gegen sich aufgebracht hat (gut Crosby ist laut Aussagen ein genauso großer Kotzbrocken) Spotify bietet viele andere an man kann auf jeden dieser 3 verzichten.

Von seriös zu schmierentheater Politik was ist mit dir los

Bild
Als ich in den späten 80ern Kind und später Jugendlich war sah ich gern im Fernsehen Wrestling. Wenn der gute wie z.B. Hulk Hogan oder The Britsh Bulldog jemanden einen der Klappstühle drüberzog war es Illegal aber hey es war einer der guten. Wenn das einer der Bösen wie Ted Di Biasi machte wollte man mindestens eine Disqualifikation. Aber hey das war nur Show  Anders verhält es sich heute bei der Politik. Die Damals zumindest noch ein Seriöses Deckmäntelchen trug und nicht so plump und reisserisch daher kam. Heute knapp 3 Jahrzehnte später erkenne ich Die Politik nicht wieder. So erkennbar die exakt gleichen Mechanismen Man mag kaum glauben was da passiert ist. Gerade von der Presse hätte man erwarten können hier nicht über das Stöckchen zu springen aber es kam wie es immer kommt seitdem die Presse ihre Rolle als 4. Gewalt des Staates einfach aufgegeben hat Argo Nerd hat hier die richtigen Worte gefunden

Kommunikation ?

Ich habe gestern wieder festgestellt, das das Thema Kommunikation gerne auch mal ein zweischneidiges Schwert ist. Kurz zur Erklärung ich hab zuhause zur Absicherung meines Homeoffice eine Fortigate 600er Serie Firewall in Betrieb. Also eine Physische Firewall, die dafür sorgen soll das Gewisse Themenbereiche besser abgesichert sind als durch virtuelle Lösungen. Darum arbeiten einige Software erst dann wenn ich den entsprechenden Port freigegeben habe, diesen brauch ich dann auch von meinem Gegenüber benannt, da ich sonst keine Möglichkeit habe diese Software zum laufen zu bekommen. Grundsätzlich verwendete Software hab ich freigegeben Outlook, Zoom, Teams, aber eben vieles andere das ich nicht benötige, oder bei mir auch nicht bekannt ist eben nicht. So auch dieser Dienst von Unify, ich kannte ihn nicht, ich verwendete ihn nicht. Gestern sollte ich mit diesem Dienst an einer Telko teilnehmen. Ging nicht, ich hab meine Gegenüber informiert hey funktioniert nicht habt ihr eine A

Welt auf Pump - wie lange geht das wirklich noch gut ?

In diesem Blogbeitrag gehts nicht um die von mir besonders verachteten ; Achtung ich zitiere Jörg Kachelmann Klimaheubojen; sondern es geht um die Verschuldung des einzelnen und der Staaten. Statistisch gesehen sind wir mittlerweile dermaßen verschuldet, das wir beim 1,5-fachen der erwirtschafteten Summen eines Jahres ankommen. Gleichzeitig haben wir eine anziehende Inflation und durch den Kaufkraftverlust (ich gehöre übrigens zu denen die eine höhere Inflation nach 20 Jahren einfach für eine Bereinigung der Versäumnisse der letzten 2 Dekaden halten) wird der Bürger gerade in der Republik der Weltmeister des Sparens zusätzlich geschröpft. Die EZB tat unter Draghi und Lagarde das übrige dazu das früher scharfe Maßnahmen der Geldmarktpolitik mittlerweile als Stumpf oder gar nicht mehr existent gelten. In der Tat fühle ich mich an meinen Berufsschullehrer Dr. Holzmann erinnert der in den späten 90ern meinte das eine Europäische Währungsunion einige Zeit funktionieren könne, aber we