Donnerstag, 22. Oktober 2015

Öffi das Maß aller Dinge der ÖPNV Apps

Wenn man viel mit dem ÖPNV unterwegs ist wünscht man sich gerne eine Unterstützung in Form einer für den Nutzer entwickelten App.
Apps die angeblich für den Nutzer entwickelt wurden, derlei gibt es viele aber es gibt nur ein Öffi
meine gute Freundin Monique bezeichnet zwar Öffi als den besten Speicherfresser der Welt, aber mal von der Speicherthematik abgesehen, kenne ich wirklich keine bessere und für den Nutzer brauchbarere App.

die Apps der DB oder auch die von mir bisher verwendeten Apps der Verkehrsverbünde wie dem Verkehrsverbund Großraum Nürnberg VGN,  oder auch die App der Bayerischen Eisenbahngesellschaft BEG Bayern-Fahrplan sind bei weitem nicht so praktikabel wie es Öffi ist.

Der einzige Grund warum ich überhaupt noch die VGN App auf dem Mobilphon habe ist die Fahrkartenfunktion ansonsten ist es gerade im Nutzen einfach nur grottig.


Was ich mir wünschen würde wäre das die Verbünde statt das Geld für eigene schlechte Apps aus dem Fenster zu werfen sich mit dem Entwicklern von Öffi zusammentun und dieses noch viel Besser machen.

Das einzige was wirklich noch fehlt, ist  die Anzeige der genauen Verkehrslage (Verspätungen).


 Was ich mir noch wünschen würde:

  • Die Fahrkartenfunktion der Verkehrsverbünde
  • Die Anbindung an TraffiPay von sunhill aus Tennenlohe.
  • Einen Zugriff auf Waze 
  • Zugriff zur Swarmapp für die Freunde der Gamification.
  • Eine Verknüpfung zu LokIn für die Freunde des gepflegten Chats im Zug


Mein persönliches Fazit lautet jedenfalls:
Öffi kann Dinge die die anderen Apps wohl niemals so hinbekommen werden.

Für mich gibt es jedenfalls keine anderen App wenn es um die Nutzung im ÖPNV geht, macht Weiter so.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen