Samstag, 3. Januar 2015

Pegida ja was nun?

Nachdem ich nur auf das Vertraue was ich selbst in Erfahrung bringen kann hab ich mir deren Positionspapier mal geklickt.

Eins vorweg wenn die dieses Papier erst meinen dann kann ich das auch so unterschreiben.

Ich bin seit meiner Zeit als Politiker eh kein großer Freund der Presse mehr doch sollte dieses Papier so gemeint sein verreisst die Presse hier eine Bewegung und dadurch wurde das Thema für mich so interessant mich damit zu beschäftigen. 



Ich zähle zu den Menschen die den Dingen auch unvoreingenommen auf den Grund gehen und dieses ist eine fast 1:1 Kopie der Australischen Einwanderungsbestimmungen mit Anleihen aus Kanada und der Schweiz.

Das diese 3 Staaten Mitglieder bei Pegida sind ist mir übrigens neu.

Auch von Haß wie es unsere Bundeskanzlerin in ihrer schlechten Neujahrsansprache sprach kann ich hier nicht erkennen. 

Vielleicht sollten wir das ganze wirklich neu bewerten und vorallem halte ich es für unerlässlich das man nicht einfach reflexartig irgendwas nachbrüllt wie es auch sehr gern auf der linken Seite der Macht gemacht wird ohne zu prüfen was möchte uns der andere eigentlich sagen


Icj plädiere für mehr Eigenverantwortung in der Meinungsbildung und nicht nur das stumpfe nachbrüllen und nachäffen von Parolen egal welcher Seite.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen