Donnerstag, 18. September 2014

O2 oder die neue Drosselkom

Was gab es für einen Aufschrei als die Telekom letztes Jahr ihre Pläne verkündete sie werde Tarife einführen die ab dem erreichen eines gewissen Datenvolumens eine Drosselung der Geschwindigkeit ankündigte. Die Pläne der DTAG wurden nach einem großen Aufschrei, welcher durch die Bevölkerung und vorallem die Kunden ging auf Eis gelegt. In der Heckwelle der Magentas hatte sich jedoch Telefonica O2 in exakt dieses Fahrwasser begegeben und im Rahmen seiner neuen Tarife genau dieses eingeführt.

Was bedeutet dieses für den einzelnen Nutzer

Die Drosselung greift bei allen Verträgen zu den Tarifen O2 All In S-,M-,L bzw. in Allen Verträgen die nach dem 17.10.2013 abgeschlossen wurden.

Sollte der Kunde in 3 aufeinander folgenden Monaten das entsprechend eingebuchte Datenvolumen überschreiten, greift die Drosselung und ab dann auch ständig.


Weiterhin muss bei diesen Tarifen zwinged die O2 Box verwendet werden der Einsatz von Fritzboxen ist in diesem Tarifkonstrukt nicht möglich.

Aus meiner Sicht ist dieses ein neuer Angriff auf die Netzneutralität und wird im gesamten dem Internet als solchem schaden.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen